Schlupfwespen gegen Messingkäfer

Messingkäfer

Niptus.hololeucus“ von SarefoEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Der Messingkäfer ist ein in Deutschland häufig anzutreffender Schädling. Er fühlt sich besonders in sanierten Altbauten wohl und lebt in der Regel in sämtlichen Rillen, Ritzen und Hohlräumen wie etwa unter den Bodendielen. Vor allem dadurch das der Messingkäfer in Hohlräumen lebt ist es sehr schwer diese mit Insektizid zu vernichten und daher kommen bei der Ausrottung immer häufiger Schlupfwespen gegen Messingkäfer zum Einsatz.

Der Messingkäfer erreicht eine Größe zwischen 2,6 und 4,6 Millimeter. Seinen Namen verdankt er seiner goldfarbenen Färbung seiner Haare welche stark an Messing erinnert. Aufgrund der nicht vorhandenen Hinterflügel kann der Messingkäfer nicht fliegen sondern bewegt sich krabbelnd fort. Der Messingkäfer ernährt sich von organischen Stoffen wie beispielsweise Textilien, Federn, Pelze, Knochen, Kot, tote Insekten, Leder, Papier, sogar Spinnweben.

Gerade seine Vorliebe für Textilien ist ein Ärgernis. Ähnlich wie beim Befall von Kleidermotten fällt ein Befall des Messingkäfers oft erst durch Löcher in der Kleidung auf.

Video über den Messingkäfer

n diesem Video wird recht anschaulich darüber berichtet was der Käfer im Haus alles anstellt und wie dieser mittels Schlupfwespen vernichtet werden kann.

Bildquellen